Pagination in WordPress – WortGepresst



STARTSEITE MULTIMEDIA WORTGEPRESST FAMILIENBANDE BOOKMARK PRIVACY


Pagination in WordPress

functions.php – Template für Pagination definieren

Öffnet die functions.php des Themes und fügt folgenden Code ein. Mit diesem Snippet wird das Template der Pagination definiert – ein <nav>-Element mit ungeordneter Liste:
 

 

Pagination im WordPress-Theme aufrufen

Öffnet nun das Template in dem die Pagination eingebunden werden soll. Das ist häufig die index.php, die tag.php, die category.php oder die archive.php. Fügt folgenden Code dort ein, wo die Pagination erscheinen soll und ersetzt[EUER INDIVIDUELLER LOOP]mit der Variablen die ihr für WP-Query o.ä. vergeben habt.
Auch eine Einbindung außerhalb des Loops ist möglich.

 

Individueller Loop mit Pagination

Wenn ihr einen angepassten Loop oder einen Custom Post Type von WordPress mit einer Pagination ausstatten wollt, verwendet am besten einen WP_Query().

Wenn ihr in WordPress einen individuellen Loop mit Pagination erstellen wollt, kommt es leicht zu einer fehlerhaften Berechnung der Seitenzahlen. Das Problem hängt häufig mit dem Argument posts_per_page innerhalb eines WP_Query zusammen. In diesem Beitrag archivieren wir ein Snippet das die fehlerhafte Berechnung korrigiert, und es euch ermöglicht, die Anzahl der dargestellten Beiträge sowohl über den Code als auch über das Backend zu steuern.
Um mögliche Probleme mit einer fehlerhaften Berechnung der Pagination im WP_Query zu beheben, benötigt ihr drei Argumente, die in Variablen ausgelagert werden. In unserem Fall sind das die Variablen $paged, $offset und $count.

$paged
Die Variable $pagedgibt an, auf welcher Seite der Pagination sich der Anwender befindet.
$count
Die Variable $count legt fest, wie viele Beiträge pro Seite angezeigt werden sollen. Es kann entweder eine Zahl oder die Angabe get_option('posts_per_page', $default) zugewiesen werden. Letzteres liefert die im Backend unter »Einstellungen → Lesen« eingestellte Zahl. Die »10« im Code-Beispiel steht für den Standardwert ($default). Weitere Details zu get_option erfahrt ihr im WordPress Codex.
$offset
Mit der Variable $offsetberechnet ihr, um wie viele Beiträge der Loop verschoben werden soll. Da diese Berechnung sich aus den anderen beiden Variablen zusammensetzt, behebt ihr somit die fehlerhafte Berechnung in der Pagination.

Das folgende Snippet für einen benutzerdefinierten Loop mit Pagination kann als Grundlage verwendet werden:

 

Font Resize
Contrast
Zur Werkzeugleiste springen